Haus am See

Pfeil-transp-zurück.png

2012

Romanshorn, Schweiz

Haus am See, mit ganzflächiger Verglasung der Nord- und der Westseite. Die Beleuchtung soll so gewählt sein, dass möglichst keine störende Spiegelung in den nicht mit Vorhängen bedeckten Glasflächen entsteht. Variantenreiche Lichtstimmungen sind gewünscht, viel Licht bei trübem Wetter. Grundbeleuchtung mit Indirektlicht in Deckennischen welche integrierte richtbare Einbaustrahler zur variantenreichen Raumzonen-Beleuchtung von Wohnen, Essen, Kochen und Korridor enthalten. Die Verwendung von Leuchten ohne hohe Eigenleuchtdichte vermindert die Reflexion in der Glasfront.

Client: Ewald Ospelt and Martin Laukas, municipality of Liechtenstein (FL), Roland Ledergerber and Roger Fischbach, municipality of Sevelen (CH); Content and conception: Gallus Zwicker, Zwicker AG Licht St. Gallen; System solution, lights, programming: Adi Eicher, Martin Kuhn and team, Metanor AG; Construction management for the bridge renovation: Hansjörg Vogt and Arnold Keller, Tragweite AG, Rainer Dietsche, Marquart AG; Cultural heritage preservation: Patrik Birrer in the principality of Liechtenstein, Pierre Hatz in the canton of St. Gallen

Auftraggeber: privat // Architekt: Zech Architektur, Andreas Zech

Foto: Daniel Ammann

Haus am See

Pfeil-transp-zurück.png
Pfeil-transp-nachoben.png
Logo_Zwicker_wix.png