Shine on me – Rheinbrücke

Pfeil-transp-zurück.png

2010-2017

Vaduz FL, Sevelen CH

Shine on me ist eine interaktive Beleuchtung einer denkmalgeschützten Holzbrücke, die die Schweiz und das Fürstentum Liechtenstein miteinander verbindet. Das Werk ist dabei so subtil wie hochkomplex: Ist die Brücke ungenutzt, liegt der Innenraum im Dunkeln – nach aussen erkennbar ist sie durch ein Streiflicht auf die Lamellenöffnungen. Sobald ein Fussgänger, Fahrradfahrer oder Reiter die Brücke betritt/befährt, werden alle Leuchten auf eine geringe Grundhelligkeit eingeschaltet und die erste Leuchte zu 100% aktiviert. Bewegt sich die Person weiter, sorgen Detektoren der weiteren Leuchten für eine permanente Ermittlung von Standort, Bewegungsrichtung und Geschwindigkeit des erfassten Objekts. Die Leuchten kommunizieren untereinander und reagieren entsprechend auf die Interaktionen. Kreuzen sich Personen, treffen ihre Lichtinseln aufeinander. Es kommt zu vertiefenden Begegnungen. Das Werk von Gallus Zwicker ermöglicht eine verblüffende Eigenwahrnehmung des Benutzers und seiner Bewegungen in Zeit und Raum ganz ohne Effekthascherei.

Beteiligte

Auftraggeber: Alt Bürgermeister Ewald Ospelt und Martin Laukas, Gemeinde Vaduz (FL), Gemeindepräsident Roland Ledergerber und Roger Fischbach, Gemeinde Sevelen (CH) // Lichtkonzeption: Gallus Zwicker, Zwicker Licht St. Gallen // Hard- und Software: Adi Eicher, Martin Kuhn und Team, Metanor AG; Projekt-Elektroplanung der Brückenrenovtion: Hansjörg Vogt und Arnold Keller, Tragweite AG, Rainer Dietsche, Marquart AG; Denkmalpflege: Patrik Birrer, Fürstentum Liechtenstein, Pierre Hatz, Kanton St. Gallen

Foto/Film: Daniel Ammann, Jelena Gernert

Text: Julia Dieziger

Pfeil-transp-zurück.png
Pfeil-transp-nachoben.png
Logo_Zwicker_wix.png